top of page

Sich wieder als Teil des Planeten zu verstehen und die eigene Rolle im Ökosystem zu erkennen, vermittelt nicht nur ein Gefühl von Zugehörigkeit und stärkt das individuelle Wohlbefinden, sondern soll auch ein kollektives Umdenken anregen.

 

Das Kinship Kollektiv schafft in Zeiten des Wandels Räume, die ein Erleben des Eingebundenseins in dieses Netz an Beziehungen ermöglichen und dadurch Verbundenheit kultivieren – mit uns selbst, unseren Mitmenschen und der Natur. 

 

Dafür organisieren wir Workshops, Kunst-Projekte und diverse Veranstaltungen, die nachhaltige Perspektiven eröffnen. Gemeinsam wollen wir Wege des Miteinanders finden, auf denen wir nicht gegen die Erde wirken, sondern für sie und mit ihr.

 

Weil nachhaltige ökosoziale Transformation nur möglich ist, wenn wir fest verwurzelt sind.

unSere Vision ist eine Welt, in der wir uns der verbuNdenheit mit unserer mitWelt bewusst sind uNd unseRe Entscheidungen dementspreChend achtSam gestalten.

Sich wieder als Teil des Planeten zu verstehen und die eigene Rolle im Ökosystem zu erkennen, vermittelt nicht nur ein Gefühl von Zugehörigkeit und stärkt das individuelle Wohlbefinden, sondern soll auch ein kollektives Umdenken anregen.

 

Das Kinship Kollektiv schafft in Zeiten des Wandels Räume, die ein Erleben des Eingebundenseins in dieses Netz an Beziehungen ermöglichen und dadurch Verbundenheit kultivieren – mit uns selbst, unseren Mitmenschen und der Natur. 

 

Dafür organisieren wir Workshops, Kunst-Projekte und diverse Veranstaltungen, die nachhaltige Perspektiven eröffnen. Gemeinsam wollen wir Wege des Miteinanders finden, auf denen wir nicht gegen die Erde wirken, sondern für sie und mit ihr.

 

Weil nachhaltige ökosoziale Transformation nur möglich ist, wenn wir fest verwurzelt sind.

Die drei Ebenen der Beziehung

Kiko-Ebenen-ich.png
Kiko-Ebenen-wir.png
Kiko-Ebenen-mitwelt.png

iCh

coming home to oneself

Um uns unserer Mitwelt gegenüber zu öffnen, hilft es, zunächst die Verbindung zu uns selbst und unserem Körper zu erforschen. In einer Zeit, in der Leistungsdruck der Taktgeber im Leben vieler ist, und digitale Räume neue Orte der Begegnung, kann der bewusste Kontakt zum Ich leicht verloren gehen. Wir wollen uns wieder in unserem Körper verorten, unsere emotionalen und mentalen Welten erkunden und ein Gefühl der Präsenz kultivieren.

Wir

experiencing community

Wir sind soziale Wesen – das Urbedürfnis nach Zugehörigkeit, Verbundenheit und Gegenseitigkeit ist tief in unserem Menschsein verwurzelt. Eine starke Gemeinschaft zu haben, war nicht nur für unsere Ahn:innen überlebenswichtig: auch heute ist die Verbundenheit zu unseren Mitmenschen essentiell für unsere Entfaltung. Deshalb schaffen wir sichere Räume der Begegnung, in denen wir ein ehrliches Miteinander leben. Hier kannst du dein soziales Netz neu spinnen und bestehende Verbindungen stärken.

mitWelt

remembering wholeness

Wir leben in einer Gesellschaft, deren Systeme in der Illusion des Getrenntseins wurzeln. Dabei sind wir alle Teil eines lebendigen, alles verbindenden Ökosystems – der Erde. Innerhalb dieses Netzwerks können wir uns nicht als getrennt von unserer Mitwelt betrachten. Wir stehen in ständiger Beziehung mit ihr. Zusammen erforschen wir, wie wir uns dieser Lebendigkeit zuwenden, der universellen Intelligenz vertrauen und einander unter dem Aspekt der “Kinship” begegnen können.

Wir kommen ohne hierarchie aus

Im Sinne eines ganzheitlichen Miteinanders sind wir davon überzeugt, dass wir die bestmöglichen Entscheidungen fürs KiKo nur gemeinsam treffen können. Unser Verein organisiert sich deshalb in Anlehnung an soziokratische Prinzipien.

Das bedeutet unter anderem:

01

bei uns gibt es keine hierarchien im klassischen sinn. 

Wir organisieren uns in Kreisen, die unterschiedliche Aufgaben verfolgen und stark miteinander vernetzt sind.

02

jede stimme wird gehört und ist gleich viel wert.

Wir berücksichtigen alle eingebrachten Perspektiven und treffen gemeinsam einstimmige Entscheidungen nach dem soziokratischen Konsentprinzip.

03

wer gemeinsamkeit groß schreibt, braucht regelmäßig räume der reflexion.

Wir haben einen Arbeitskreis, der die internen Prozesse im KiKo begleitet und dafür sorgt, dass wir uns als Teil des Vereins wohlfühlen.

inspiriert, mitzuwirken?

Als gemeinnütziger Verein leben wir vom ehrenamtlichen Engagement unserer Mitglieder. Wenn du daran interessiert bist, im Kinship Kollektiv mitzugestalten, hast du dafür zwei Möglichkeiten:

1 / aktives mitglied: werde teil unserer wurzeln.

Als aktives Mitglied bist du fixer Bestandteil unseres KiKo-Teams. Du wirkst in einem (oder mehreren) unserer Kreise mit und deine Aufgaben können ganz unterschiedlich aussehen: z.B. Organisation von Events, Erstellung von Grafiken für unsere Sozialen Medien, Unterstützung bei administrativen Aufgaben, … Momentan suchen wir vor allem Menschen, die sich für die Welt von Recht und Finanzen begeistern und vielleicht bereits Erfahrung sammeln konnten im Bereich Fundraising.

2 / förderndes mitglied: dein geschenk an die mitwelt.

Wir möchten einen Rahmen bieten, der es engagierten Menschen ermöglicht, im Sinne der KiKo-Mission in unserer Community zu wirken. Als förderndes Mitglied unterstützt du uns mit deiner Expertise, deinem Workshop-Angebot, deiner Kunst, etc. Wir begleiten dich dabei von der Idee bis zur Umsetzung. Bitte beachte, dass wir dir als förderndes Mitglied keine finanzielle Kompensation für deinen Aufwand bieten können. Die Teilnahme an unseren Angeboten basiert auf (kostendeckenden) Spenden. Wir finden aber gerne gemeinsam Lösungen, damit du dich in deinem Engagement wertgeschätzt fühlst!

Du möchtest unsere Arbeit unterstützen, ohne selbst mitzuwirken?

 Als gemeinnütziger Verein freuen wir uns über Geld- und Sachspenden (nach Rücksprache). So können wir unser ganzheitliches Angebot noch weiter ausbauen und unsere Ressourcen stärken. <3

Schicke uns dafür gerne eine Mail an kinshipkollektiv@outlook.com!

bottom of page